Feinstaub zu Silvester 2019/20

Wie jedes Jahr werden zu Silvester eine Menge Böller in die Luft gejagt. Seit ein paar Wochen betreibe ich auf meinem Fensterbrett einen Feinstaubsensor. Dieses Fensterbrett befindet sich an einer größeren Straße in Berlin-Mitte, also einem Hotspot für ordentlich Geknallere. Der Sensor misst fröhlich alle fünf Minuten einmal den Wert für PM10 (Partikel mit einem maximalen Durchmesser von 10 Mikrometern) und einmal für PM2.5 (Partikel mit maximal 2.5 Mikrometern). Zu Silvester war ich natürlich gespannt, wie die Werte aussehen werden. Hier ein Überblick über die Werte, beginnednd am 31.12. um 18 Uhr und endend am 01.01. um 6 Uhr.

Pünktlich um Mitternacht schnellen die Werte nach oben. Um 0:15 Uhr werden für beide Messwerte die Höhepünkte erreicht:

PM10: 411.0 µg/m3

PM2.5: 210.8 µg/m3

Dies sind erschreckend hohe Werte wenn man bedenkt, dass bereits ab 50 µg/m3 Feinstaubpartikel in der Luft als gesundeitsgefährdend gelten.